RTL-"Townhall Meeting" mit Angela Merkel

Veröffentlicht am 18.05.2009 in Wahlen

Und dazu:
-> Klartext - Live aus der Nordkurve

Beispiel:

Steuererhöhung für Spitzenverdiener?

Merkel sagt, dass Steuererhöhungen für Spitzenverdiener jetzt in der Krise das falsche Signal wären.

Warum sollen denn diejenigen, die in den guten Jahren auch gut verdient haben, jetzt nicht auch ihren Teil zur Bewältigung der Lasten der Krise beitragen.
Und gerade Spitzenverdiener stecken ihr Geld in Finanzanlagen, die für die Krise verantwortlich sind. “Oben” etwas mehr Solidarität einzufordern, ist auch wirtschaftlich vernünftig. Mir brauchen mehr “echte” Investitionen und weniger Spekulation.

Die SPD möchte darum einen solidarischen Lastenausgleich:

Wir wollen den Spitzensteuersatz anheben, um ihn als "Bildungssoli" in die Zukunft unserer Kinder zu investieren. Die CDU lehnt das ab.
Wir wollen eine Börsenumsatzsteuer, damit auch die Spekulanten auf den Finanzmärkten ihrer Teil der Kosten tragen. Die CDU lehnt das ab.

Woher wollen CDU und CSU denn das Geld nehmen für die von ihnen vorgeschlagenen Steuersenkungen zur Sanierung der Haushalten? Nicht von den Spitzenverdienern. Nicht von den Börsenspekulanten. Alles auf Pump? Oder sollen die kleinen und mittleren Einkommen alles auslöffeln, wie sie das unter Schwarz-Gelb in der letzten Krise tun mussten?

Und das Ergebnis der MEEDIA-Quotenanalyse:
Zuschauerflop: RTL geht mit Merkel baden

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:19
Online:1