Die Freiheit im Netz erhalten

Veröffentlicht am 24.08.2010 in Gesellschaft

Bereits 5.000 Unterstützer für Initiative "Pro Netzneutralität"

Anlässlich des großen Erfolges der Initiative "Pro Netzneutralität" erklären der stellvertretende SPD-Parteivorsitzende, Olaf Scholz, und der netzpolitische Sprecher der SPD, Björn Böhning:

Knapp 5.000 Unterstützer haben sich innerhalb eines Tages auf der Plattform www.pro-netzneutralitaet.de für ein freies und offenes Internet ausgesprochen. Die SPD unterstützt diese Initiative.

Was bedeutet die Abschaffung der Netzneutralität? Die "Financial Times Deutschland" erklärt es:->

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um das Thema Netzneutralität ist das ein deutliches Signal: Informations- und Meinungsfreiheit sowie Zugang zum schnellen Internet dürfen nicht vom Geldbeutel der Internetnutzer abhängig gemacht werden. Das innovative und kreative Potential des Netzes kann nur durch einen gleichberechtigten Zugang ausgeschöpft werden.

Wir fordern die Bundesregierung auf, Netzneutralität gesetzlich sicher zu stellen und nicht alleine auf Marktlösungen zu setzen. Freiwillige Vereinbarungen gefährden die Neutralität des Netzes und überlassen den Telekommunikationsunternehmen die Entscheidung darüber, ob diskriminierungsfreier Datenverkehr auch künftig möglich bleibt - oder nicht.

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:19
Online:1