„Altersarmut“ - Gesprächsrunde mit Guntram Schneider

Veröffentlicht am 27.09.2011 in Veranstaltungen
Altersarmut hat viele Facetten. Unterschiedliche Ursachen aber auch unterschiedliche Verhaltensweisen im Umgang mit der eigenen Altersarmut sind kennzeichnend für diese spezielle Form der Armut. Wir habe es mit einem Anstieg zu tun, der in den nächsten Jahren noch dramatischer wird, wenn diejenigen Rentner werden, die aufgrund der prekären Beschäftigungsverhältnisse, sehr geringe Rentenversicherungsbeiträge gezahlt haben. Altersarmut ist immer noch in erster Linie weiblich. Dabei stehen natürlich immer weniger Kriegerwitwen dafür aber zunehmen Alleinerziehende und Frauen im Vordergrund, deren Erwerbsbiographien wegen der KindererziehungszeitenBrüche aufweisen. Altersarmut ist aber auch schambesetzt. Viele Betroffene scheuen den Gang zum Sozialamt, versuchen mit den vorhandenen Ressourcen die Situation zu bewältigen.
Ort: Cafeteria des Emmy-Krupke-Seniorenzentrums Thingstr. 16, 45527 Hattingen
Zeit: 12. Oktober 2011 Beginn 19.00 Uhr
Ablauf:
  • Begrüßung durch den SPD – UB Vorsitzenden Dr. Dietmar Köster
  • Referat: Guntram Schneider, Landesminister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW
  • Gesprächsrunde mit: Guntram Schneider, Landesminister für Arbeit, Integration und Soziales Michael Hermund Vorsitzender der DBG Region Ruhr-Mark Karl-Heinz Fries, VdK-Landesverband NRW
  • Moderation: René Röspel, MdB, AWO UB Ennepe-Ruhr
 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:31
Online:2