Demografische Alterung gestalten! Mehr Lebensqualität im Alter!

Veröffentlicht am 11.08.2009 in Gesellschaft

Leitziele der NRW-SPD
Die NRWSPD sieht den demografischen Wandel als eine große
gesellschaftspolitische Gestaltungsaufgabe, die alle gesellschaftlichen Bereiche durchdringt und somit eine Querschnittsaufgabe ist.

Der demografische Wandel besitzt für die Zukunftsperspektiven NRWs Risiken und Chancen. Grundsätzlich gilt: Nicht das Altern und der Rückgang der Zahl der Bevölkerung sind die Probleme.

Vielmehr stellt sich die Frage, unter welchen ökonomischen, sozialen und politischen Voraussetzungen diese Umbrüche erfolgreich zu gestalten sind.

Daher ist auch nicht das zahlenmäßige Verhältnis zwischen jung und alt die entscheidende Größe für die Finanzierung des Sozialstaats, sondern die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit einer Gesellschaft: Eine immer größere nichterwerbstätige Bevölkerung kann von einer immer kleineren Gruppe von Erwerbstätigen in dem Maße mitversorgt werden, in dem die Produktivität steigt.

Mehr Senioren und weniger Kinder führen nicht zwangsläufig zu weniger Wohlstand. Daher konnte auch in der Vergangenheit der demografische
Wandel bei steigendem Wohlstand und dem Ausbau des Sozialstaats bewältigt werden.

Für den gesamten Text bitte hier anklicken.

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:14
Online:1