Dietmar Köster wiedergewählt

Veröffentlicht am 13.05.2006 in Unterbezirk

Mit großer Mehrheit wurde Dietmar Köster zum Vorsitzenden des Unterbezirks Ennepe-Ruhr wiedergewählt.

Seine Vertreter sind Rainer Bovermann und Hubertus Kramer. Im Amt der Schatzmeisterin wurde Christel Humme, MdB, bestätigt.

Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Debatte um ein neues Grundsatzprogramm. Die stellvertretende Parteivorsitzende und Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann erläuterte in einem Referat die Grundzüge des Programmentwurfes und die Zeitplanung des Parteivorstandes. In der Diskussion auf dem Parteitag wurde bereits klar, dass einer der Schwerpunkte der Programmdebatte aus Sicht der EN-SPD das Festhalten an einem starken, handlungsfähigen Staat sein wird. Der Staat als Instanz für solidarischen Ausgleich, als Träger von Bildung und als Garant für Sicherheit waren die Stichworte, die die Debatte bestimmten. In dem Rechenschaftsbericht und in seinem Ausblick auf die anstehenden Aufgaben nannte Dr. Dietmar Köster die wesentlichen Aspekte, die die Arbeit der SPD im Ennepe-Ruhr-Kreis bestimmen: "Wir haben und wird werden daran mitwirken, dass die SPD sich inhaltlich, programmatisch und organisatorisch neu aufstellt. Wir werden im Kreis unsere Position als führende Politische Kraft ernst nehmen und ausbauen, wir werden im Land die Oppositionsrolle annehmen und uns hart mit der unsozialen Politik der neoliberalen Landesregierung auseinandersetzen. Im Bund fordern wir in der Regierungskoalition eine klare sozialdemokratischen Linie. Die Herausforderung ist groß. Aber wir sind stark, gerade hier im Ennepe-Ruhr-Kreis. Dieser Parteitag hat das gezeigt. Wir wollen die Wähler zurückgewinnen, die wir bei der Landtagswahl im Mai 2005 nicht erreicht haben. Die SPD wird im Kreis verdeutlichen, dass die Zukunftsängste der Menschen eine überzeugende Programmatik und entsprechendes politisches Handeln erfordern, die zu mehr Beschäftigung und sozialer Gerechtigkeit führen. Wir sind guten Muts mit dem UB-Parteitag einen wichtigen Schritt auf diesem Weg getan zu haben." Die Stadtverbände und Ortsvereine werden durch folgende Beisitzer/innen im Vorstand des Unterbezirks Ennepe-Ruhr vertreten sein:
  • Peter Gerbothe, Breckerfeld
  • Anke Hoffmeier, Schwelm
  • Ralf Kapschak, Witten
  • Brigitte Kaun, Witten
  • Sabine Kelm-Schmidt, Hattingen
  • Werner Kipper, Sprockhövel
  • Petra Klein, Witten
  • Jochen Kraugmann, Wetter
  • Susanne Kracht, Witten
  • Renate Krisor, Wetter
  • Jörg Plewka, Witten
  • Stefan Rehm, Herdecke
  • Olaf Schade, Hattingen
  • Karin Striepen, Herdecke
  • Christian Zink, Ennepetal
Kontrollkommission:
  • Annegret Bammel, Sprockhövel
  • Horst Bregenstroth, Hattingen
  • Hartmann Gockeln, Gevelsberg
  • Dieter Müller, Witten
  • Ulrich Siede, Wetter
Schiedskommission:
  • Jürgen Nestmann, Gevelsberg, Vorsitzender
  • Horst Fulsche, Hatttingen, stellv. Vorsitzender
  • Hans Pechtel, Witten, stellv. Vorsitzender
  • Michael Dauskardt, Gevelsberg, Beisitzer
  • Adolf Eggermann, Wetter, Beisitzer
  • Olga Mehrwald, Ennepetal, Beisitzerin
  • Gerd Topp, Herdecke, Beisitzer
Delegierte -->
 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Besucher:1829011
Heute:25
Online:1