René Röspel gegen Tornado-Einsatz

Veröffentlicht am 11.03.2007 in Bundespolitik

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel hat am Freitag im Bundestag gegen den Einsatz deutscher Tornados in Afghanistan gestimmt, weil das "gerade im Rahmen der aktuellen Frühjahrsoffensive der NATO" eine direkte Beteiligung an Kriegshandlungen sei.

Bisher habe die Bundeswehr genau wie die zivile Kräfte aus Deutschland einen wichtigen Beitrag zum Wiederaufbau und zur Stabilisierung in Afghanistan geleistet. "Das erkenne ich ausdrücklich an", betont Röspel.

Aber dieses Engagement werde durch den Tornado-Einsatz gefährdet. Deutschland mache sich zum "Komplizen der gescheiterten amerikanischen Militärstrategie", befürchtet Röspel: "Dadurch werden nicht nur die Bundeswehrsoldaten vor Ort gefährdet, sondern auch die bisherige deutsche Strategie, ziviler Aufbauarbeit den Vorrang zu geben."

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:24
Online:2