Seniorenkonferenz der SPD Ennepe-Ruhr wählt neuen Vorstand

Veröffentlicht am 18.03.2008 in Senioren

SPD-Ältere machen sich für Pflegestützpunkte stark

Die Einrichtung von Pflegestützpunkten auch in Nordrhein-Westfalen haben die Delegierten der Seniorenkonferenz der SPD Ennepe-Ruhr am Samstag von der Landesregierung gefordert.

Zuvor hat die Bundestagsabgeordnete Christel Humme die Ergebnisse der aktuellen Pflegereform erläutert. Weitere Themen der Konferenz: Die aktuelle Rentenanpassung sowie die Wahl eines neuen Vorstandes.

Deutliche Verbesserungen für Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte erwartet SPD-Seniorenpolitikerin Christel Humme mit der verabschiedeten Pflegereform. Dafür sorge die Anhebung der Leistungen in allen drei Pflegestufen, die Erhöhung der finanziellen Hilfen für demenziell Erkrankte und die Beratung durch Pflegestützpunkte an den Wohnorten. Letztere werde es aber nach dem Willen der CDU/FDP-Landesregierung in Nordrhein-Westfalen nicht geben. Ein Fehler, so Humme. „Eine unabhängige und kompetente Beratung über alle Hilfsangebote in der Nachbarschaft ist eine unschätzbare Hilfe für pflegende Angehörige.“ Dafür wollen sich die SPD-Senioren im Ennepe-Ruhr-Kreis künftig einsetzen, so ein Beschluss der Konferenz.

Auch die Erhöhung der Rentenanpassung von 0,5 auf 1,1 Prozent befürwortet die Bundestagsabgeordnete für den nördlichen EN-Kreis. Trotz guter Konjunktur und steigender Beschäftigung hätten sich die Löhne und mit ihnen die Renten nur unzureichend entwickelt, so Humme. Ursache hierfür sei nicht zuletzt der weiter wachsende Niedriglohnsektor. „Auch aus seniorenpolitischen Erwägungen heraus brauchen wir also einen Mindestlohn“, folgert die stellvertretende SPD-Fraktionschefin.

Einstimmig bestätigten die rund 40 Delegierten Dieter Woschée aus Herdecke als Unterbezirksvorsitzenden der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus. Seine Stellvertreter sind Reinhard Alter aus Witten und Werner Kipper aus Sprockhövel. Als Schriftführerin gewählt wurde die Herdeckerin Anneliese Poggensee, künftig vertreten durch den Breckerfelder Karl-F. Biederbick. Weitere Vorstandsmitglieder wurden aus Witten Erika Baukloh, Manfred Klein, Wilfried Kretschmer und Heinz Zielke sowie die Gevelsberger Günter Dabruck, Irmgard Zajc und Manfred Meinhard. Helmut Herre aus Hattingen, Gerhard Klinkmann aus Wetter, Fritz Lotz aus Ennepetal, Ernst Vetters aus Sprockhövel sowie Bruno Stamm und Rolf Zimmermann aus Schwelm komplettieren den Vorstand.

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:11
Online:2