Seniorenwirtschaft

Veröffentlicht am 10.01.2008 in Senioren

Der Unterbezirk lädt zur Podiumsdiskussion ein:

Seniorenwirtschaft
- Motor für Beschäftigung und Konjunktur -

Dienstag, 29. Januar 2008
18.00 Uhr
Kreishaus
Raum 050
Hauptstr. 92
58332 Schwelm

Gäste:
Podiumsdiskussion
Dr. Jürgen Brückner
Sozialdezernent EN-Kreis

Peter Frese
Fachbereichsleiter SIHK

Michael Hermund
DGB-Region Ruhr-Mark

Jürgen Köder
Wirtschaftsförderungsagentur EN

Ekkehard Meinecke
Stiftung Volmarstein

Diskussion mit dem Plenum
Moderation:
Hubertus Kramer, MdL

Zu den Potenzialen einer alternden Gesellschaft zählt die Seniorenwirtschaft: Die alternde Gesellschaft schafft Nachfrage bei Dienstleistungen, Wohnungen, Mobilität, Gesundheitswirtschaft, Fitness, Wellness, Reisen etc. Allerdings fehlt es oft an genau zugeschnittenen Angeboten für anspruchsvoller werdende ältere Menschen.

Die Förderung der Seniorenwirtschaft hat positive Auswirkungen auf die regionalwirtschaftliche Leistungsfähigkeit, den regionalen Arbeitsmarkt, die Bevölkerungsentwicklung und die finanzwirtschaftliche Entwicklung. Im Besonderen leisten ältere Menschen durch ihre Arbeitskraft und als Konsumenten einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche Entwicklung. So sind Senioren als Konsumenten mit fast einem Drittel an den Gesamtausgaben der privaten Haushalte beteiligt.

Auch die Unternehmen müssen sich auf alternde Belegschaften einstellen: Bis zum Jahr 2020 wird die Anzahl der Erwerbspersonen, die älter als 50 Jahre sind, deutlich zunehmen.

Auf diese absehbaren weit reichenden Veränderungen gilt es auch für den Ennepe-Ruhr-Kreis und seine neun Städte Antworten zu finden.

Dr. Dietmar Köster
Unterbezirksvorsitzender

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:24
Online:1