16.12.2004 in MdB und MdL

Wirkungsvoll gegen Diskriminierung

 

Deutschland bekommt modernes Antidiskriminierungsgesetz

Was in der gesetzlichen Krankenversicherung schon immer der Fall war, soll jetzt auch bei privaten Versicherungen zur Pflicht werden: Frauen und Männer werden gleich behandelt. Kosten, die durch Schwangerschaft und Entbindung entstehen, werden endlich zu gesamtgesellschaftlichen Kosten.

03.12.2004 in MdB und MdL

Herzlicher Dank und konkrete Hilfen für das Ehrenamt

 

Jeder vierte Bundesbürger engagiert sich ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Organisationen und Vereinen. "Ohne die freiwillige Arbeit dieser Menschen würde unsere Gesellschaft auseinander brechen", ist sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel sicher. Ihnen allen gebühre deshalb nicht nur zum "Internationalen Tag der Freiwilligen" am 5. Dezember ein "herzliches Dankeschön".

16.10.2004 in MdB und MdL

Kinderbetreuung ist eine große Chance für die Städte

 

Als erfreulich bezeichnet es die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Christel Humme, dass die CDU-Kreisgeschäftsführer den Ausbau der Kinderbetreuung in einer Pressemitteilung für "familienpolitisch sinnvoll" hält. Ärgerlich sei jedoch, "dass die CDU offenbar immer noch nicht verstanden hat, worum es wirklich geht.

02.08.2004 in MdB und MdL

Junge Menschen für ein Jahr in die USA

 

Im Sommer 2005 hat wieder ein junger Mensch aus Hagen oder dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis die Möglichkeit, für ein ganzes Jahr in die USA zu reisen.

Möglich wird das durch das zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA vereinbarte "Parlamentarische Patenschaftsprogramm" (PPP). Der heimische SPD-Abgeordnete René Röspel übernimmt die Patenschaft.

Insgesamt entsendet der Bundestag 250 "junge Botschafter" in die USA. Die Gäste wohnen in amerikanischen Familien und besuchen dort die "High School" oder absolvieren nach einem College-Besuch ein Berufspraktikum. Die Kosten der Reise trägt der Bundestag.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die am 31. Juli 2005, dem Zeitpunkt der Ausreise, mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen zu diesem Termin ihre Ausbildung abgeschlossen haben und dürfen nicht älter als 22 Jahre sein.

13.06.2004 in MdB und MdL

Zukunft der Pflege

 

Mit der "Zukunft der Pflege" befasst sich eine "Fraktion vor Ort" - Veranstaltung der beiden heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Christel Humme und René Röspel am

Donnerstag, dem 24. Juni,
von 19 bis 21 Uhr
in der AWO-Begegnungsstätte
Hattingen-Welper, Marxstraße 41

Das eigene Leben selbst bestimmt und eigenverantwortlich zu gestalten, das ist für die meisten eine Selbstverständlichkeit, heißt es in der Einladung. Doch im Alter stelle Eigenständigkeit für viele Menschen ein Problem dar.

30.04.2004 in MdB und MdL

Riesterrente wird für Frauen attraktiver

 

Die Riesterrente wird für Frauen wesentlich attraktiver. Christel Humme ist es gelungen, sogenannte „Unisextarife“ durchzusetzen: Männer und Frauen zahlen ab 2006 für gleiche Leistungen die gleichen Beiträge.

06.04.2004 in MdB und MdL

Röspel stimmt Janousek zu:"An christliche Werte und Grundgesetz erinnert"

 

Kritik wäre vor einem halben Jahr nötig gewesen

Als "durchaus berechtigt" bezeichnet der heimischeSPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel die Kritik des Kreisdechanten Heinz Ditmar Janousek an den Reformen der Sozialsysteme (wap vom 31. März): "Ich hätte genau wie die ganze SPD-Bundestagsfraktion gern die Menschen ,an der unteren Einkommensgrenze', wie Herr Janousek es nennt, von Zuzahlungen und Praxisgebühr ausgenommen." Das sei aber im Kompromiss vor einem Vermittlungsverfahren zwischen Bundestag und Bundesrat von der CDU-Mehrheit verhindert worden.

16.09.2003 in MdB und MdL

Reicht die Gesundheitsreform?

 

Abgeordnete laden zur Diskussion im Kreishaus Schwelm
Über die Gesundheitsreform wollen die heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Christel Humme, René Röspel und Manfred Zöllmer bei ihrer nächsten „Fraktion-vor-Ort“-Veranstaltung am Donnerstag, dem 18. September, ab 18 Uhr im Kreishaus Schwelm diskutieren.

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:23
Online:1