Umwandlung des VRR in eine Anstalt öffentlichen Rechts

Veröffentlicht am 01.10.2004 in Unterbezirk

OFFENER BRIEF
Paul Frech
Geschäftsführer der CDU Ennepe-Ruhr
Voerder Str. 111

58256 Ennepetal

Sehr geehrter Herr Frech,

wie der Presse zu entnehmen war hat die Fraktion der CDU in der Verbandsversammlung des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) die Umwandlung des VRR in eine „Anstalt öf-fentlichen Rechts“ beschlossen. Dabei ging es ausschließlich darum, das Gehalt des VRR-Geschäftsführers, Ihrem CDU-Parteifreund, von 5500 auf über 7000 € zu erhöhen.

Sie Herr Frech vertreten den Ennepe-Ruhr-Kreis in der Verbandsversammlung und habe offensichtlich diesem windigen Verfahren nur zwei Tage nach der Kommunalwahl zugestimmt.

Wie, Herr Frech, wollen Sie den Bürgerinnen und Bürgern im VRR erläutern, dass ohne dienstliche Begründung diese erhebliche Gehaltsteigerung durchgesetzt wurde?

Wie wollen Sie den Benutzern der Busse und Bahnen, die diese Zeche mit 4,5 % Preiserhöhung bezahlen müssen, diese Pfründepolitik erklären?
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Dietmar Köster
Unterbezirksvorsitzender

Heiko Wessel
Geschäftsführer

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:14
Online:1