Wahlkampf geht in die heiße Phase:

Veröffentlicht am 03.08.2015 in Wahlen

Kandidat authentisch und kompetent
Hintergründiger Slogan: Rot. Grün. Schade!

„Nach ein, zwei Sekunden kommt ein Schmunzeln“, beschreibt der SPD-Unter-
bezirksvorsitzende Hubertus Kramer im Pressegespräch zum Einläuten der heißen Wahlkampfphase in Hattingen die Reaktion der Menschen auf den hintergründig-pfiffigen Slogan für die Landratswahl.

In der Tat – wer das Wortspiel „Rot. Grün. Schade!“ auf den Plakaten zum ersten Mal wahrnimmt, der stutzt zunächst. Dann aber dringt durch, dass hier ein Mann die Inhalte von zwei Parteien verkörpert. Olaf Schade,47-jähriger Sozialdemokrat aus Hattingen, schickt sich an, am 13. September Nachfolger seines Parteifreundes Dr. Arnim Brux zu werden, der das Landratsamt seit 2002 bekleidet.

„Wir wollten nicht nur unterstützen, sondern einen gemeinsamen Kandidaten“, betont Grünen-Kreissprecherin Verena Schäffer bei der Präsentation von Plakaten und Foldern vor der Presse in Hattingen: „Olaf Schade steht auch für grüne Ziele.“ Und das soll auch im Wahlkampf deutlich werden.

Während es bei den Bürgermeisterwahlen, die am gleichen Tag in sechs der neun EN-Städte stattfinden, in vier Städten (Ennepetal, Schwelm, Hattingen, Herdecke) zu Kooperationen zwischen Grünen und CDU kommt, hat die rot-grüne Zusammenarbeit im Kreistag gute Tradition. Und auch auf Parteiebene sei im Ennepe-Ruhr-Kreis seit Herbst letzten Jahres eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit gewachsen, sagt Verena Schäffer.

„Die unterschiedlichen Konstellationen auf Städte- und Kreisebene machen es notwendig, bei den Landratswahlen eine eigene Wahlkampflinie umzusetzen“, erklärt Hubertus Kramer: „Die Wählerinnen und Wähler sind zum Glück klug genug, um zwischen den unterschiedlichen Wahlen zu differenzieren.“

Die Bürger indes auch zum Urnengang am 13. September zu motivieren, sehen SPD und Grüne insbesondere in den Städten ohne Bürgermeisterwahl als Herausforderung an.

„In Gevelsberg, Sprockhövel und Wetter werden wir daher mit besonderen Anstrengungen, unter anderem mit einem eigenen Plakat, zur Wahl aufrufen“, so Hubertus Kramer, selbst Gevelsberger. In diesen Städten wird es auch besondere Aktionen mit Olaf Schade geben. Als neuen Bewerber um das Landratsamt gelte es, Olaf Schade in allen Städten des Kreises bekannt zu machen. Informationen zum Kandidaten gibt es daher auch auf Facebook und unter www.olafscha.de.

Kennern der Kreispolitik ist Olaf Schade ohnehin seit über 20 Jahren ein Begriff. Der Familienvater ist seit 1994 Mitglied des Kreistages, seit 1999 stellvertretender und seit 2009 Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. Hubertus Kramer streicht neben Schades Authentizität vor allem seine hohe Kompetenz heraus, die er als erfahrener Jurist in unterschiedlichsten Landesverwaltungen erworben hat. Derzeit ist Olaf Schade Leiter des Büros von Landtagspräsidentin Carina Gödecke.

Olaf Schade möchte als Landrat das Zusammenwirken der Städte fördern und die Weichen in Richtung Zukunft stellen. „Ich möchte den Breitbandausbau in den ländlichen Bereichen fördern. Hier ist die Zusammenarbeit der Städte ebenso wichtig wie bei der Schulentwicklung und bei der Wirtschaftsförderung“, nennt der Kandidat, der auch auf die Unterstützung der FDP bauen kann, Beispiele für interkommunale Zusammenarbeit im Kreisgebiet.

Weitere Themenfelder sollen im „Solidarpakt Ennepe-Ruhr“ erarbeitet und in Angriff genommen werden. Dabei setzt Schade auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit über Stadt- und Parteigrenzen hinweg: „Der Kreis ist nicht der Vorgesetzte der Städte.“

Zunächst aber gilt es, die Wahl zu gewinnen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird es neben Plakaten, Foldern, Give aways in den nächsten Wochen auch Auftritte prominenter überörtlicher Politiker im Ennepe-Ruhr-Kreis und jede Menge Initiativen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen auf örtlicher Ebene geben.

 

Hier erreichen Sie uns.

Geschäftsstelle ->
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 13.30 Uhr

Telefon: 02302 9494014

Virtuelle Sprechstunde

Aktuell

Alle Termine öffnen.

01.12.2017 Geschäftsführender Vorstand

15.12.2017 UB-Vorstand

Alle Termine

Besucher:1829011
Heute:11
Online:1